Für dich ausgewählt:

Saltauserhof Saltauserhof ZUR HOMEPAGE

WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Sulden - Das Juwel der Alpen im Vinschgau

Gesunde Luft, kristallklares Wasser, unberührte Natur, Gesundheit pur, Umweltschutz und nachhaltiger Lebensstil, das und vieles mehr ist Sulden im Vinschgau. Dieser kleine, oft als „Juwel in den Alpen“ bezeichnete Ort in Südtirol auf 1.900 m ü. M. gehört mit seinen ca. 350 Einwohnern zur Gemeinde Stilfs und ist Ziel von Besuchern, die sich erholen, regenerieren und sich Wellness auf natürliche Weise hingeben möchten.

Das Panorama von Sulden

Sulden, umgeben von der Ortlergruppe mit ihren imposanten, bis zu 3.905 m Höhe erreichenden Gipfeln, steht für die Vielfalt von Naturschönheiten, wie blühende Wiesen, reißende Bäche und grüne Wälder. Bis ins Jahr 1800 absolut unbekannt, kamen die ersten Besucher nach der Erstbesteigung des Ortlers 1804 durch Joseph Pichler. Obwohl sich seine Umgebung seitdem stark verändert hat, konnte Sulden viel von seiner natürlichen Ausstrahlung bewahren. Es ist kein Zufall, dass sein Skigebiet in ganz Italien oft als das mit der unversehrtesten Natur gilt.

Da Sulden in einer Mulde des Nationalparks Stilfserjoch liegt, wurde seine Höhenlage zu einem seiner besten Merkmale. Es beginnt zum Beispiel mit dem Mikroklima, das im Ort herrscht. Die Ostalpen, deren höchster Berg eben der Ortler ist, der das Dorf beherrscht, blockieren die Luftströme aus der Poebene und leisten so der trockenen, reinen Luft Vorschub. Personen, die an Allergien, Asthma und Hautkrankheiten leiden, finden hier optimale Bedingungen.

Besondere Erwähnung verdient zweifelsohne das Wasser von Sulden. Arm an Mineralien, mit geringem Kalziumgehalt und ohne Zusatz von Chlor bietet das Wasser von Sulden besondere Vorteile bei Neurodermitis und Hautentzündungen. Eine einfache Dusche wirkt Wunder und die Haut wird kräftiger, glatter und samtiger, da keine Zusatzstoffe die Haut austrocknen oder reizen. Hier schmecken selbst der Kaffee, der Tee und die in der Gegend zubereiteten Säfte aromatischer. Sulden deckt den Großteil seines Energiebedarfs durch das eigene Wasserkraftwerk, das ausschließlich vom Ortler gespeist wird. 93% der Gebäude in Sulden sind an das Biomasse-Fernheizwerk gekoppelt, eine zusätzliche Energieersparnis, die die Verschmutzung durch Feinstaub auf ein Minimum reduziert.

Spaziergänge, Jogging, Wanderungen und jede Art von Sport sind in Sulden und Umgebung Balsam für die eigene Gesundheit. Darüber hinaus ist das Gebiet reich an Heilkräutern, wie dem Spitzlappigen Frauenmantel, Arnika, Wacholder und Augentrost, die in der Naturmedizin sehr verbreitet sind.

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: