WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Welschnofen: Karersee und Latemarwald

Welschnofen

Über die sich durch die herrliche Landschaft des Eggentals ziehende Staatsstraße SS241, die „Große Dolomitenstraße“, erreicht man Welschnofen. Das kleine Dorf zählt etwa 2.000 Einwohner und liegt auf 1.182 m Höhe am Hang der höchsten bewaldeten Anhöhe Europas, dem „Talt“. Der Talt ist 1.756 m hoch und kann von Welschnofen aus gut zu Fuß oder mit dem Mountainbike erreicht werden.

Smaragdgrünes Wasser des Karersees. Kirche inmitten der Natur vom Rosengarten Latemar, Südtirol

Mitte des 12. Jahrhunderts wurde das Dorf zum ersten Mal urkundlich erwähnt mit dem Namen „Noue“, was etwa Neubruch oder Rodung bedeutet. Das Dorf war nämlich aus Höfen entstanden, die Bauern aus dem Fassatal dort nach und nach errichtet hatten, um sich ganzjährig um ihre Sommerweiden kümmern zu können. Dabei rodeten sie mit der Zeit immer mehr Wälder bis hinab ins Tal. Die ansässigen Einwohner waren ladinischen Ursprungs und haben diese Wurzeln bis zum 17. Jahrhundert beibehalten. Die Sprache richtete sich immer mehr nach dem Deutschen aus und mittlerweile sind die Ladinischen Wurzeln fast völlig verschwunden.

 

Zum Gemeindegebiet gehört das Dorf Welschnofen, das Gebiet rund um den Karersee (1.620 m ü. M.) bis zu den majestätischen Gipfeln der Gebirgsstöcke von Rosengarten und Latemar.

Winterurlaub in Welschnofen – das bedeutet, Sie haben jeden Tag die Wahl zwischen zwei Skigebieten: der Ski Area Carezza-Karersee mit 16 Liftanlagen und 40 Pistenkilometern und dem Ski Center Latemar-Obereggen.

Wintersportfreunde werden auch auf den Rodelbahnen Spaß haben oder den durch den Wald verlaufenden schönen Langlaufloipen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
Ein Besuch des Karersees gehört im Sommer unbedingt zum Pflichtprogramm. Dies ist einer der schönsten Bergseen des gesamten Alpenraums. Berühmt ist er vor allem für sein sanftes, tiefgrünes Wasser, das so klar ist, dass sich Rosengarten und Latemar mit ihren Gipfeln stolz in ihrer ganzen Pracht darin spiegeln können.

Die Umgebung von Welschnofen bietet ein große Vielfalt an Sport- und Freizeitaktivitäten: Golf, Wandern, Mountainbike, Paragliding. Und am Ende eines gelungenen Tages kann man sich im Freibad von Welschnofen erfrischen.

Bei Sonnenuntergang findet ein ganz besonderes Naturschauspiel statt: Dann färben sich die Gipfel beim Alpenglühen, Enrosadira genannt, in den unglaublichsten Farben. Das Reich von König Laurin erstrahlt dann in wundervoll romantischen Rosa- und Lilatönen.

Jährlich im September findet die traditionelle König-Laurin-Schupfenwanderung statt. Ein unvergessliches Wandererlebnis inmitten von Rosengarten und Latemar mit verschiedenen Etappen bei den Almhütten, den sogenannten Schupfen, die gut darauf vorbereitet sind, für das leibliche Wohl der Wanderer zu sorgen und mit Musik und Spiel die gute Stimmung der Gäste zu begleiten.

Unterwegs im Latemarwald wandert man durch herrliche Tannenwälder. Hier wachsen auch die Bäume, aus denen das berühmte Klangholz gewonnen wird, mit dem in Venedig die Geigen gebaut werden.

 

Karersee

Wenige Kilometer von Welschnofen entfernt liegt die Fraktion Karersee, ein Dorf mit etwa 100 Einwohnern auf 1.069 m Höhe vor dem Panorama der Gipfel von Latemar und Rosengarten. Der Ort ist vor allem für seinen smaragdgrünen See bekannt, aber auch für seinen vollständig in die idyllische Berglandschaft eingebetteten Golfplatz.

Auf der sonnigen Panoramaterrasse des renommierten Golfclubs mit Clubhaus, Driving Ranch, Putting & Pitching Green und Übungsanlage kann man sich vor einer unnachahmlichen Postkartenaussicht wunderbar ausruhen.

Nur 25 km von Bozen entfernt ist dieser fast 3 km lange 9-Loch-Golfplatz (Par 35). Der nach Süden ausgerichtete Platz wurde vom Golfarchitekten Marco Croze gestaltet. An dieser Stelle gab es zuvor schon einmal einen 18-Loch-Platz, auf dem bereits Anfang des 20. Jahrhunderts der österreichische und englische Adel Golf spielte. Für sie war es damals gang und gäbe, sich für längere Zeit im berühmten Grand Hotel Carezza einzumieten und in dieser paradiesischen Bergwelt bei gesunder Bergluft zu golfen.

Der Platz ist von Mai bis November bespielbar und dank seiner Besonderheiten auch für anspruchsvollste Golfer reizvoll.

 

Finde andere interessante Dinge in dieser Zone:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: