WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Naturpark Schlern-Rosengarten und Naturparkhaus Steger Säge  

Der Naturpark Schlern-Rosengarten, der sich über eine Fläche von 6.795 Hektar erstreckt, ist eines der schönsten Wunder der Natur in Südtirol. Santnerspitze und Euringerspitze gehören zu den reizvollsten und bekanntesten Zielen im Schlerngebiet. Der Rosengarten, das Reich von König Laurin, gehört erst seit 2003 zum Gebiet des Naturparks. Die höchste Erhebung des Schlernmassivs ist der Petz, von dort hat man einen atemberaubenden Blick, der sogar bis nach Bozen reicht. Kurz vor dem Gipfel erreicht man das berühmte Schlernhaus: das Panorama, das sich von hier bietet ist schier unbeschreiblich ... Man schaut auf die Seiser Alm und Gröden und auf der gegenüberliegenden Seite erblickt man den Langkofel und den Plattkofel. Rechts schweift unser Blick über das Fassatal und den Rosengarten!

Der Sonnenuntergang am Schlern - Seiser Alm

Der Park unterteilt sich in verschiedene Lebensräume, die jeweils von einer ganz spezifischen Tier- und Pflanzenwelt gekennzeichnet sind.

Auf der Seite von Seis, Völs und Tiers herrschen Nadelholzmischwälder vor, im Wald bei Burg Hauenstein findet man Fichtenwälder und Zirbelkiefern stehen am Eingang der Schlernklamm in Richtung Völs. Den Völser Weiher, ein ganz besonderes Fleckchen Erde in diesem Park, umgeben vorwiegend Kiefernbäume. Der Tschafon (1.743 m) ist bewachsen mit Fichten-, Lärchen- und Kiefernwald. All dies erzeugt eine unglaubliche Farbenvielfalt und die sanften Abstufungen der Grüntöne im Sommer verwandeln sich im Herbst in ein Feuerwerk aus Orange, Gelb und Rot, beinahe so als stünden die Berge in Flammen.

Ein Meer aus Blütenpflanzen, darunter auch so seltene wie die Alpenrose, färben vom Frühling bis weit in den Sommer hinein die ausgedehnten Wiesen des Parks. Als Erste zeigen sich in diesem fantastischen Schauspiel die Blüten von Steinbrech, Alpenglöckchen, Anemone und Krokus.

In einem so vielfältigen und reichen Lebensraum finden noch viele verschiedene Tierarten Zuflucht. Gämsenherden sind im Naturpark häufig zu sehen und blickt man nach oben, sieht man nicht selten, wie ein Steinadler am tiefblauen Himmel gleitet. Die majestätischen Vögel bauen immer wieder ihre Horste in diesem Naturpark. Aber sie sind nicht die einzigen, die hier nisten: Die Wände des Schlernmassivs bieten auch Felsenschwalben, Bergschwalben, Alpensegler, Kolkrabe und Alpendohlen Zuflucht und Nistplätze. In der Nähe von Hütten und Almen haben sich Hermelin und Hausrotschwanz ausgebreitet.

Ganz besonders erfreulich aber ist, dass man noch heute hier einige endemische Pflanzen – wie beispielsweise die Schopfige Teufelskralle – sehen kann, die die Eiszeit überlebt haben, weil die Wände des Schlernmassivs oberhalb des sich talabwärts bewegenden Eises lagen.

Jeder Besucher, egal ob als naturkundlicher Beobachter oder einfach als Tourist, wird seine Freude an Duft und Farben dieser mal mehr mal weniger seltenen, aber immer wieder faszinierenden Arten haben.

Informationsstelle Naturparkhaus Steger Säge

Das Besucherzentrum des Naturparks ist in der Örtlichkeit Weißlahnbad in einem über 400 Jahre alten venezianischen Sägewerk untergebracht, das früher mit Wasser betrieben wurde. Das Sägewerk, heute neben dem Infocenter auch ein wahres volkskundliches Museum, besteht aus zwei einzelnen Gebäudeteilen, hier findet man Informationen über Umwelt und die Naturwelt des Parks sowie über die Funktionsweise der alten Säge. Nach ihrer vollständigen Restaurierung ist die Säge heute sogar wieder betriebsfähig. Auch der ehemalige Wohnbereich des Sägemeisters mit Stube, Schlafraum und Küche wurde wieder hergerichtet.

Neben den allgemeinen Informationen zum Naturpark gibt es auch einen eigenen, wissenschaftlich hochinteressanten Bereich zur Geologie hinsichtlich der spezifischen Merkmale des Schlernmassivs. An verschiedenen Stationen, wie einer Vogelstimmenstation und einer Filmkabine, erfährt man auf anschauliche Weise viel über den Naturpark.

Die Gemeinden des Naturparks:

Gemeinde Kastelruth
Krausenplatz 1
39040 Kastelruth
Tel.: 0471711500
Gemeinde Völs am Schlern       
Dorfstraße 14
39050 Völs am Schlern
Tel.: 0471-725010
Gemeinde Tiers
St.-Georg-Strasse 38
39050 Tiers
Tel.: 0471-642123

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: