WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Der Nationalpark Stilfserjoch - Zwischen unberührter Natur und Landwirtschaft

Der Nationalpark Stilfserjoch erstreckt sich in den Zentralalpen über 130.700 Hektar und grenzt im Norden an den Schweizer Nationalpark und im Süden an den Parco Regionale dell'Adamello in der Lombardei. Der 1935 gegründete Park hat sich dem Schutz der Natur und der in ihm heimischen Tier- und Pflanzenarten verschrieben und bietet dem Besucher Gelegenheit, den Park auf dem vielfältigen Wegenetz und in den Besuchern zugänglichen Bereichen zu durchqueren. Vor allem in der Sommersaison, aber auch im Winter, organisiert das Konsortium Nationalpark Stilfserjoch in Zusammenarbeit mit Alpenführern Naturwanderungen.

Der Stilfser Joch, im Feriengebiet Meranerland

Und dank dieser geführten Touren können Sie die Tier- und Pflanzenarten kennenlernen, die typisch für den Nationalpark Stilfserjoch sind. Die Flora verändert sich je nach Höhenlage. Größtenteils findet man jedoch riesige Koniferenwälder, die aus gemeinen Fichten, Lärchen und Zirbelkiefern bestehen. Kohlröschen, Arnika und Edelweiß hingegen wachsen auf den höher gelegenen Gipfeln; Gletscher-Nelke, Alpen-Leinkraut, Gletscher-Hahnenfuß, Moose und Flechten findet man in felsigen Gegenden und an der Grenze zu Gletschern.

Hirsche, Rehe, Rotfüchse, Marder und Eichhörnchen sind einige der Tierarten, die in den Wäldern des Nationalparks Stilfserjoch leben; Gämse und Murmeltiere hingegen bevölkern die Hochgebirgsalmen. Steinadler, Uhu, Schwarzspecht, Auerhahn, Dohle und Fasan sind einige der im Park lebenden Vogelarten.

Auf dem Nationalparkgelände befinden sich einige Hochgebirgsseen und -gletscher, für den Vinschgau wichtige Ressourcen, da die Niederschlagsrate in der Region äußerst niedrig ist. Und dank eben dieser Ressourcen, konnten die landwirtschaftlichen Nutzflächen vor Ort bewässert werden. Und tatsächlich wird noch heute ein Teil des Gebiets für den Landbau genutzt (der inzwischen künstlich bewässert wird). Daher herrscht im Nationalpark Stilfserjoch ein gelungenes und harmonisches Miteinander von unverfälschter Natur und menschlichem Wirken.

Über vier Besucherzentren gelangt man in den Nationalpark Stilfserjoch: über Aquaprad in Prad am Stilfserjoch, Culturamartell in Martell, Lahner Säge in St. Gertrud und Naturatrafoi in Trafoi.

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: