Für dich ausgewählt:

Saltauserhof Saltauserhof ZUR HOMEPAGE

WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Südtirols Süden

Mediterranes Flair vermischt sich mit traditionellem Tiroler Ambiente, Palmen und Zypressen wachsen zwischen Weinreben und Apfelbäumen, sanfte Wiesen und Täler werden von steilen Felswänden umrahmt: das ist Südtirols Süden, eine der wohl beliebtesten Ferienregionen des Landes.

Südtirols Süden wird Unterteilt in das Überetsch und Unterland. Zum Überetsch gehören die Gemeinden Mölten, Terlan, Andrian, Eppan und Kaltern. Die Landschaft wird vom Mendelgebirge und dem Kalterer See, dem wärmsten See der Alpen, geprägt. Kennzeichnend sind auch die zahlreichen Burgen auf Anhöhen über dem Tal.

Neumarkt in Südtirols SüdenSt. Michael, Südtirols Süden

Das Unterland setzt sich aus den Gemeinden Kurtatsch, Tramin, Aldein, Auer, Kurtining, Margreid, Montan, Neumarkt, Truden und Salurn zusammen. Die Gipfel von Schwarzhorn und Weißhorn, eingebettet in die vielfältige Vegetation des Naturparks Trudner Horn, sind hier prägnant. Eine geografische Besonderheit der Umgebung ist die Bletterbachschlucht, deren freigelegte Gesteinsschichten einen Einblick in die Entstehung der Dolomiten geben.

Charakteristisch für den gesamten Süden Südtirols sind jedoch vor allem die ausgedehnten Weinberge und Apfelplantagen. Der Obst- und Weinbau hat in dieser Region einen hohen Stellenwert. Die Gemeinden Eppan und Kaltern sind die beiden größten Weinbaugemeinden Südtirols. Auf über 1700 Hektar wachsen hier die verschiedensten Rebsorten, wie Lagrein, Vernatsch, Blauburgunder und Sauvignon. Doch auch das Unterland kann mit Gewürztraminer, Chardonnay, Cabernet und Merlot eine reiche Auswahl bieten. Das milde Klima, die sonnenverwöhnten Hänge, der porphyrhaltige Boden und die liebevolle Pflege sind die Gründe für ein so reichhaltiges und qualitativ hochwertiges Angebot. Der Wein ist nicht nur ein gemeinsames Merkmal der Überetscher und Unterlandler Gemeinden, sondern verbindet die Orte auch über die berühmte Südtiroler Weinstraße miteinander. Diese zieht sich von Terlan durch das gesamte Etschtal bis nach Salurn.

Ein weiteres Merkmal dieser herrlichen Ferienregion sind die ursprünglichen Dörfer mit ihren alten Ansitzen, verwinkelten Gassen und hübschen Kirchen. Fast über jedem der Orte ragt eine mittelalterliche Burgruine auf, die zu Besichtigungen einlädt. Zu den schönsten und bekanntesten gehören die Haderburg über Salurn, die Leuchtenburg über dem Kalterer See und Burg Hocheppan. Eppan an der Weinstraße gilt ohnehin als burgenreichste Gemeinde in ganz Südtirol.

Die wundervolle Natur dieser einzigartigen Umgebung bietet schier endlos viele Wander- und Radwege, auf denen man die schönsten Plätze entdecken kann. Zu den beliebtesten Ausflugszielen in Südtirols Süden gehören unter anderem das Naturschutzgebiet Montiggler Seen mit seinen idyllischen Badeseen, das Biotop Castelfeder mit der mediterranen Vegetation, der Mendelpass als „Hausberg“ der Kalterer, das Frühlingstal zwischen Montiggl und dem Kalterer See sowie der Fennberg  über der Gemeinde Margreid. All diese Ort bieten im Sommer wie im Winter zahlreiche Möglichkeiten für die verschiedensten Freizeitaktivitäten und machen Südtirols Süden so zu einer der abwechslungsreichsten Ferienregionen in Südtirol.

Finde andere interessante Dinge in dieser Zone:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: