WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Die Bletterbachschlucht bei Aldein

Die Bletterbachschlucht liegt am Fuße des Weißhorns im Naturpark Trudner Horn und trennt Aldein von Radein. Sie erstreckt sich über etwa 8 Kilometer und ist teilweise bis 400m tief. Die charakteristische Schlucht gehört zum Dolomiten-Weltnaturerbe der UNESCO und ist ein beliebtes sowie auch lehrreiches Ausflugsziel.

Wo heute der Canyon zu finden ist, begann vor ca. 15.000 Jahren der Bletterbach sein Flussbett auszuspülen und somit die Gesteinsschichten verschiedener Erdzeitalter freizulegen. An diesen kann nun anschaulich die Geschichte und Entstehung der Dolomiten rekonstruiert werden, was die Bletterbachschlucht zu einem besonderen Anziehungspunkt für Geologen macht.

Um dieses Naturschauspiel auch für Urlauber noch interessanter zu gestalten, gründete man den „Geoparc Bletterbach“ und legte einen Geo-Weg durch die Schlucht an. Ausgangspunkt der Wanderung ist das Besucherzentrum in Aldein oder das Geomuseum in Radein. Entlang des Weges informieren Sie 16 Tafeln über die verschiedenen Zeitalter, wichtige geologische Funde und auch die Entstehung der Gesteine.

Die unteren Gesteinsschichten der Bletterbachschlucht bestehen aus Porphyr, die darüber liegenden aus Sandstein und die obersten Schichten aus dem  typischen Dolomit-Kalkstein. In den Steinen finden sich Saurierabdrücke und Fossilien von Schnecken, Muscheln und vielem mehr, welche im Geomuseum in Radein ausgestellt sind.

Um den Ausflug in den Bletterbach abzurunden und interessante Details zu erfahren, sollten Sie auch das Museum selbst besuchen. An einigen Tagen werden hier geführte Wanderungen in die Schlucht angeboten.

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: