WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Die Schichten der Permzeit

Gekröntes Grundgebirge
Es gibt verschiedene Gebiete, in denen der Alpenbogen schon auf den ersten Blick die Abfolge verschiedener geologischer Erscheinungen offenlegt. Eines davon, und sicherlich eines der schönsten, sind die Gebirgsausläufer, die im Norden und Nordosten den Ort St. Kassian im Gadertal beherrschen. Hier ragt die in der Tat malerische und wundervolle Dolomitenformation von Conturines mit Heiligkreuzkofel und La Varella sozusagen als Krönung über das ältere Grundgebirge aus darunterliegendem Sedimentgestein empor, das zu den Wiesen und Häusern des Dorfes hin abfällt. (s. zur Vertiefung → Die Entstehung und Entdeckung der Dolomiten

Die Schichten der Permzeit
Durch Wettereinflüsse, Erdrutsche und Ausschwemmung wurden diese Schichten des Grundgebirges über die Jahrtausende hinweg freigelegt und sind bis in die heutige Zeit sichtbar. Keinem aufmerksamen Besucher wird die Vielfalt der Farben und der Gesteinsstrukturen entgehen können, die diese geologische Erscheinung kennzeichnet.

Geozoologische Schichten
Die in den Dolomiten auf den einstigen Korallenriffen entstandenen Landschaften sind besonders deshalb interessant, weil ihre geologischen Phänomene in derselben Zeit auftraten, in der sich auch die ersten Lebensformen entwickelten, und weil die dort auftretenden Gesteinstypen eine Art Umhüllung bildeten und, bedingt durch Ausschwemmung und ihre bröckelige Struktur, geradezu eine Ausstellungsfläche für Fossilien darstellen.
Auf diese Weise bewahrt – und offenbart uns – das Felsmassiv um St. Kassian eine große Bandbreite an Spuren unterschiedlicher Lebensformen, von denen der Urzeit bis hin zu solchen der jüngeren Erdgeschichte in den hohen Conturineshöhlen. (s. zur Vertiefung → Ursus ladinicus < St. Kassian)

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: