WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Die Vinschger Bahn - Ein moderner Schienenzug

Am 1. Juli 1906 wurde die erste Bahn des Vinschgaus eingeweiht. Heute allerdings ist die Bahn, die Meran und Mals verbindet, eine moderne Anlage, die am 5. Mai 2005 in Betrieb genommen wurde. Auf dem als „Vinschger Bahn“ bezeichneten Schienenfahrzeug prangen die kräftigen Farben des Markenzeichens von Südtirol. Die Bahn des Vinschgaus legt 60 km zurück und eröffnet auf der Strecke endlose Panoramen auf die Schönheiten Merans und seiner Umgebung. Die großzügige Verglasung bietet bei langsamer und geräuscharmer Fortbewegung eine weite Sicht auf diesen Winkel Südtirols.

Vinschger Bahn

Die Vinschger Bahn fährt 18 Bahnhöfe an, die alle, unter Beibehaltung des alten Glanzes und Einbindung moderner Architektur gekonnt instand gesetzt wurden. Kleine, ländliche Gebäude, das kostbare künstlerische und kulturelle Erbe, das die Ursprünge der ersten Schienenbahn wachruft. Einheitliche und harmonische Gebäude, umgeben von Landschaften grüner Wiesen, üppiger Weinberge, eindrucksvoller Burgen, die Reisende aller Herkunft in ihren Bann ziehen.

Die Vinschger Bahn ist eines der zahlreichen Beispiele für Südtiroler Mobilität. Wie auch der Fahrradverleih, den es an jeder Bahnstation gibt und der den Radtouristen die Möglichkeit bietet, auszusteigen und den Vinschgau per Mountainbike zu erkunden. Just im Jahr 2011 wurde das Einheitsticket „Bikemobilcard“ eingeführt, das Gelegenheit bietet, an 3 oder 7 aufeinanderfolgenden Tagen alle Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbunds zu nutzen, nach Verlassen der Bahn oder des Busses ein Fahrrad zu mieten und es an einem Ort der Wahl zurückzugeben.

Doch es gibt auch viele Vorteile, wenn Sie den Vinschgau per Bahn durchqueren. Sie müssen nur einsteigen und können sofort eine der außergewöhnlichsten Landschaften in der Umgebung Merans bewundern.

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: