WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Die Sextner Sonnenuhr: das größte Naturschauspiel der Welt

Die Sextner Sonnenuhr, eine Sehenswürdigkeit der ganz besonderen Art, besteht aus fünf mächtigen Gipfeln, die allesamt zum Gebiet der Gemeinde Sexten gehören: Sie heißen Neuner, Zehner, Elfer, Zwölfer und Einser.

Diese Bergriesen bilden eine natürliche Uhr im wahrsten Sinne des Wortes. Der Lauf der Sonne entspricht exakt den Bezeichnungen der einzelnen Gipfel. Und tatsächlich, der Beobachter, der sich zur Zeit der Wintersonnenwende im Gebiet von Bad Moos aufhält, sieht die Sonne um 12 Uhr mittags genau über dem Zwölfer und um 13 Uhr über dem Einser. Der Sonnenstand um 9 und um 10 Uhr wird leider durch den vorgelagerten Bergrücken verdeckt.

Die Sextner Sonnenuhr im Hochpustertal

Einige Historiker gehen davon aus, dass der Ortsname Sexten sich aus dem lateinischen „sexta ora“ ableitet, was bei den Römern so viel wie 12 Uhr mittags hieß, da in der Antike der Tag mit dem Sonnenaufgang begann.

Ein besonderes Merkmal des Neuner-Gipfels (2.582 m) sind die gut zu erkennenden Sedimentschichten. Der Zehner (2.965 m), besser bekannt unter dem Namen Rotwand, ist der östliche Pfeiler der Dolomiten. Er wurde im Jahr 1878 von den Bergsteigern Michael Innerkofler und Roland von Eötvös erstbestiegen. Auf dem Elferkofel, kurz auch Elfer genannt (3.092 m), der erfahrenen Bergsteigern vorbehalten ist, befinden sich noch heute Stellungsreste aus dem Ersten Weltkrieg.

Der höchste Berg der Sextner Sonnenuhr ist der Zwölfer mit 3.094 m. Er befindet sich in der Nähe der Drei Zinnen.

Der Elfer wurde im Oktober des Jahres 2007 weltbekannt, als bei einem gigantischen Erdrutsch mehr als 60.000 Kubikmeter Felsen ins Tal donnerten, wobei glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Wie wäre es, einmal Stress und Uhr zu Hause zu lassen und seine Zeit einfach dem spektakulären Naturphänomen Sextner Sonnenuhr zu überlassen?

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: