WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Sommerurlaub im Passeiertal

Das unmittelbar an den Naturpark Texelgruppe grenzende Passeiertal ist das ideale Ferienziel für Ihren nächsten Sommerurlaub: Eine Ferienregion von unbestrittenem Charme, nur wenige Kilometer entfernt von der Kurstadt Meran, Hauptort des Burggrafenamts.

Mehr als 300 km Wanderwege machen dieses Tal zu einem wahren Paradies für Wanderer, die bei dem gut organisierten Wegenetz, das für jeden vielfältige und reizvolle Wanderungen garantiert, die Qual der Wahl haben.

Wer gerne im Hochgebirge unterwegs ist, kann wählen zwischen:

  • Meraner Höhenweg

Der Meraner Höhenweg, ausgeschildert mit der Nummer 24, führt rund um die Texelgruppe im gleichnamigen Naturpark. Der Wanderweg ist 80 km lang und in 6 bis 7 Tagen zu bewältigen.

  • Tiroler Höhenweg

Dieser Weg beginnt in Mayrhofen im Zillertal und nach einer Strecke von 130 km mit Scharten und Jochen, vorbei an knapp zwei Dutzend Gipfeln, 9.000 Höhenmeter im Aufstieg und 10.000 im Abstieg erreicht man schließlich Meran.

  • Europäischer Fernwanderweg E5

Der Europäische Fernwanderweg E5 führt vorbei an Städten wie Konstanz, Bozen und Venedig, hier interessiert aber vor allem der Teil des Fernwanderwegs, der in der Nähe des Timmelsjochs beginnt und über das Passeiertal nach Bozen führt.

Die zwei vorhandenen Liftanlagen in der Ferienregion Passeiertal bringen die Gäste in kurzer Zeit auf große Höhen und zu Ausgangspunkten für zahlreiche Ausflüge. Die in Saltaus, im südlichen Teil des Tals, startende Hirzer Seilbahn führt hoch zum Hirzer Hochplateau, und von Pfelders aus bringt Sie die Luftseilbahn Grünboden-Express in nur 3,18 Minuten von 1.601 m auf 2001 m Höhe über dem Meeresboden.

Wenn Sie einmal nicht so hoch hinaus möchten, können Sie es auch gemütlicher angehen lassen und an einer der geführten Wanderungen wie der Höfewanderung oder der Obstbauwanderung teilnehmen. Erstere gibt einen Einblick in das bäuerliche Leben auf den Almhöfen, bei der zweiten wandern Sie mitten durch die faszinierende Welt des Apfels.

Für Familien gibt es gekennzeichnete Wege in leichten oder mittleren Schwierigkeitsgraden und auch Freunde des Nordic Walking kommen auf eigens für sie eingerichteten Wegen voll auf ihre Kosten.

Mountainbiker finden hier zahlreiche nach Schwierigkeitsgrad ausgewiesene Routen und sogar die Möglichkeit, an geführten Touren auf zwei Rädern teilzunehmen.


Suchen Sie im Urlaub den besonderen Kick beim Sport? Dann ist im Passeiertal bestimmt etwas für Sie dabei:

  • Klettern

Das Passeiertal bietet fünf geeignete Steilhänge und zwei Kletterhallen, eine in Sankt Martin und eine in St. Leonhard.

  • Rafting

Erleben Sie unter fachkundiger Führung bei mittlerem oder höherem Schwierigkeitsgrad eine spannende Fahrt über Stromschnellen.

  • Tandemflüge

Einen Tandemflug kann jeder machen. Sportliche Fähigkeiten oder eine besondere Vorbereitung sind dazu nicht erforderlich.
In St. Leonhard in Passeier befindet sich der Golfclub Passeier-Meran, ursprünglich hatte dieser nur 9 Löcher, wurde aber inzwischen zu einem 18-Loch-Golfplatz erweitert. Dank des milden Klimas im Burggrafenamt Meran ist der Platz von Februar bis Dezember bespielbar.

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: