WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Der Naturpark Texelgruppe

Der Naturpark Texelgruppe wurde 1976 ins Leben gerufen und umschließt die Gemeinden Schnals, Naturns, Partschins, Algund, Dorf Tirol, Riffian, St. Martin im Kofel und Moos in Passeier. Im Süden grenzt der Park an den Vinschgau und das Schnalstal, im Osten an das Passeiertal und im Norden an die Gipfel des Alpenraums.  Zum Naturpark zählen also die gesamte Texelgruppe, die Ötztaler Alpen mit Schnalskamm und Gurgler Kamm sowie ein winziger Teil der Stubaier Alpen zwischen Timmelsjoch und Timmelsjochberg.

Das heutige Gesicht des Naturparks Texelgruppe wurde geprägt durch die unermüdliche Tätigkeit der Gletscher, die während Eiszeit den gesamten Park bedeckten, aber auch durch die Gewässer, die die Täler abgerundet und die Talsohle geformt haben. Eines der schönsten Naturhighlights, nicht nur des Parks, sondern des gesamten Alpenraums ist der vom Zielbach gespeiste Partschinser Wasserfall mit einer Fallhöhe von 97 Metern.

Der Naturpark bietet ein reiches Spektrum an Gewässern: 20 Gletscherseen, wovon die acht Spronser Seen hervorzuheben sind, die die größte Hochgebirgsseenplatte in den Alpen bilden.

Der Naturpark Texelgruppe vereint Höhenunterschiede von ca. 3.000 m und daher umfasst er nahezu alle verschiedenen Tier- und Pflanzenarten Südtirols, angefangen bei Arten mit submediterranem Lebensraum bis hin zu solchen, die an der Schneegrenze leben.

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: