WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Das Touriseum im Schloss Trauttmansdorff

Das 2003 eröffnete Touriseum befindet sich im Schloss Trauttmansdorff, wo die österreichische Kaiserin Elisabeth weilte und wurde 2006 für den European Museum Award nominiert.

In diesem, im gesamten Alpenraum einzigartigen Museum werden auf ironische, vergnügsame und kreative Art 200 Jahre Tourismus in Südtirol dokumentiert und dabei wird versucht, sowohl die Sicht der Besucher, als auch der Einheimischen widerzuspiegeln.

Das Touriseum umfasst 20 Räume, in denen man die Ursprünge des Tourismus, nicht nur in Südtirol, sondern auch in Tirol entdecken kann, wie z. B. die Gefahren der ersten Reisen über die Alpen, die Entdeckung Tirols als Ferienziel, die Anfänge des Kurtourismus und die Blütezeit der Grand Hotels.

Durch die Säle führt ein Rundgang, der 1750 mit dem Kapitel „Als die Alpen schrecklich waren“ beginnt und im Jahr 2003 mit „Ein Produkt namens Südtirol“ endet.

Seit 2008 sind drei Ausstellungsräume des Touriseums der illustren Schlossbesucherin, Kaiserin Sissi gewidmet, wo in einer Dauerausstellung Originalobjekte gezeigt werden.

Schloss Trauttmansdorff, das früher Burg Neuberg hieß, wurde im Mittelalter erbaut und aus jener Zeit kann man noch die dicken Wände des mittelalterlichen Kerns und die Krypta erkennen.

Schloss Trauttmansdorff, die erste neugotische Festung Tirols, wurde Mitte des 19. Jh. vom steirischen Grafen Joseph von Trauttmansdorff restauriert und mit typisch neugotischen Elementen versehen.

1899 ließ Baron Friedrich von Deuster den Ostflügel des Schlosses mit einem großen, im Stil des Neorokoko gestalteten Saal versehen, der das Bild der Residenz entscheidend veränderte.

Von 2002 bis 2003 wurde Schloss Trauttmansdorff mit der Restaurierung der Außenfassade, der Kapelle und Krypta, des großen Neorokokosaals, des zweiten Stockwerks mit den während ihres Aufenthalts von der Kaiserin bewohnten Räumen, der Holzvertäfelungen und Gemälde umfassend renoviert.

 

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: