WÄHLEN SIE IHR URLAUBSTHEMA

Wellness Family Design

Ciastel Colz

Ciastel Colz, eine reizvolle Burg von kunstgeschichtlichem Interesse, stammt aus der Zeit der Renaissance. Die Geschichte dieser historischen Burg ist unauflöslich mit dem Boden, auf dem sie errichtet wurde, Alta Badia, und mit den Menschen, die sie erbaut und bewohnt haben, verbunden.

Im Jahr 1536 erhielt Hans von Rubatsch das Einverständnis von Kaiser Ferdinand I., eine Adelsresidenz in La Villa zu errichten und diese „Rubatsch“ zu nennen. Ein Jahr dauerten die Bauarbeiten an.

Später wurde das Schloss von der Familie Colz restauriert, durch die es seinen heutigen Namen erhielt. Während des 18. Jahrhunderts ging die Burg zuerst in den Besitz der Familie Winkler über und dann in den der Familie Mayerhofer. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verfiel das Gebäude zusehends. Es wurde neu aufgebaut und Ende der 1980er-Jahre dann als Hotel eingerichtet.

Ciastel Colz, gelegen auf einem Felsvorsprung aus Dolomitgestein, ist ein mächtiges Bauwerk im gotischen Stil, geprägt durch vier Türme, zwei davon sind rund, zwei eckig.


Durch Sagen und Legenden eng mit der Burg verbunden ist Franz Wilchelm Brack, genannt Gran Bracùn, eine Persönlichkeit, die in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts im Gadertal lebte. Dieser Ritter, der einigen als grausam galt, anderen hingegen als höflich, soll von einem Mitglied der Familie Colz umgebracht worden sein.

Hier eine Liste der tematisch passenden Artikel:

Service und Multimedia:
Events, die du nicht verpassen solltest: